Und wann kommt das zweite Kind?

zwei Kinder im Kinderwagen

Es gibt eine Hand voll Reaktionen auf ein neues Kind, die wohl alle Eltern kennen. Einige davon sind eigenartig und mir zumindest ist unklar, woher die Intention kommt, so zu reagieren.

Eine dieser Reaktionen ist die Frage „Und, wann kommt das zweite Kind?“ oder als Abwandlung dazu „Und, plant ihr noch ein zweites Kind?“.

zwei Kinder im Kinderwagen

Anscheinend müssen es immer mind. zwei Kinder sein.

Diese Frage bekommen wir immer wieder zu hören, wenn sich Leute, die man kennt, oder auch nicht, den Erstgeborenen anschauen. In meinem Kopf platzen dann immer gleich einige Antworten heraus, die man sich aber wegen der guten Erziehung nicht traut auszusprechen. Hier meine Top-Antworten, die ich aber so wohl nie sagen werde:

  • Klar kommen da noch welche, wir üben ja schon wieder fleißig.
  • Um Gottes Willen, das Erste war schon nicht gewollt.
  • Es war schon schwer genug das eine zu klauen.
  • Für einen von uns wäre es dann das erste Kind.
  • Und den ganzen Stress noch einmal durchmachen?
  • Klar, ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, die ganze Nacht durchzuschlafen.

Bei Leuten, die selber noch kein Kind haben, fällt mir auch immer so etwas ein:

  • Na wann soll es denn bei dir soweit sein?
  • Klar, wir müssen deine Kinderlosigkeit ja ausgleichen.
  • Die Frage kann auch nur von einem ohne Kind kommen.

Und gekrönt wird es von Eltern mit einem oder am besten mit mehreren Kindern:

  • Ne lass mal, wir sehen ja wie das bei euch geworden ist.
  • Ach naja, wir haben ja auch noch andere Hobbys.

Aber da Mama und Papa bei einem selbst gute Arbeit geleistet haben, kommt nur so etwas wie:

  • Ach, erst einmal schauen, wie es mit dem einen wird.
  • Mal schauen, momentan wollen wir uns ganz auf den Kleinen konzentrieren.
  • Wir überlegen noch.

Gab es denn wirklich schon mal jemanden der darauf geantwortet hat „Klar, je mehr je besser?“

OK, an sich ist das keine schlimme Frage. Sie wird nur zu einer – nach dem X-ten Mal. Und muss man diese Frage einem Paar stellen, was gerade mit den üblichen Neues-Baby-Beschwerden zu kämpfen hat? Ich denke, die Frage nach dem zweiten Kind ist durchaus gerechtfertigt, wenn das erste „aus dem gröbsten“ raus ist. Wenn man also nicht mehr alle zwei bis drei Stunden nachts aufstehen muss, um dem Kind etwas zu essen zu geben.

An die Eltern mit mehr als nur einem Kind: Kommt diese Frage auch noch wenn man schon zwei oder mehr Kinder hat?

Bild: © wahe  / pixelio.de

Sebastian kommt aus Berlin, arbeitet am Kunden bei einem Enterprise Webhoster, ist verheiratet und seit 2013 Vater eines Sohnes. Auch wenn er noch ganz knapp aus der Generation ohne Internet stammt, spielt sich sein Leben fast komplett digital ab. Seine große Begeisterung ist das Reisen, am besten in große Städte in denen viel los ist.

Bei der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptierst du die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen