Jahresrückblick 2013 für iamyourfather.de

Feuerwerk

Zugegeben, diesen Vater Blog gibt es noch nicht sehr lange. Aber ich bin nun mal auch noch nicht sehr lange ein Vater. Genauer gesagt gibt es ihn (ja bei mir ist es DER Blog und nicht DAS Blog), seit dem 31.05.2013. Damals Standen wir noch kurz davor richtig, echte Eltern zu werden.

In den knappen 6 Monaten hier im Blog hat sich einiges angesammelt. Und für einen so jungen Blog wie diesen finde ich den Blick in die Statistik gar nicht so schlecht. 61.020 Besucher ist eine Leistung auf die man als Blogger schon stolz sein darf. Persönlich würde ich mir wünschen, dass diese Besucher auch ein wenig aktiver im Blog sein würden und mehr kommentieren würden, damit ich das als Feedback nutzen kann, aber ich kenne das selbst, ich bin auch eher der Leser als der Kommentator. Aber dennoch schaue ich auf rund 40 Kommentare zurück für die ich mich an dieser Stelle noch ein mal recht herzlich bedanken will.

Besonders bei den wenigen Stammlesern die ich habe möchte ich mich bedanken. Ich könnte jetzt sogar jeden einzeln nennen, lass es aber.

Beliebteste Artikel 2013

Laut Zugriffsstatistik waren die folgenden 10 Artikel die beliebtesten im Jahre 2013.

  1. 10 Regeln zum Daten meiner Tochter
    Der überraschende Erfolg dieser Seite ist mir persönlich noch nicht ganz klar. Geht es doch in dem Artikel nur um ein Bild eines T-Shirts mit ein paar (zugegeben) recht witzigen Regeln zum Daten einer Tochter.
  2. Günstige Jahreskarte für Zoo oder Tierpark Berlin mit der BabyCard
    Über den Erfolg dieses Artikels freue ich mich persönlich sehr. Die BabyCard für den Berliner  Tierpark nutzen wir (jetzt im Winter nicht so sehr) regelmäßig und erfreuen uns nicht nur an den Tieren, sondern auch an der Natur und der Zeit zu dritt. Und der Preis für die Jahreskarte ist wirklich unschlagbar.
  3. Achtung Ohrwurm: 10 kleine Fische, die schwammen im Meer
    Und da geht er wieder los der Ohrwurm. Mittlerweile gibt es dank PEKiP und Co. noch mehr Ohrwürmer die mich nicht mehr los lassen, wenn ich ein mal damit begonnen habe.
  4. Buchempfehlung: “Eltern sein – kurz & geek”
    Dieses Buch ist immer noch eines der besten und kurzweiligsten Bücher über das Elternsein was ich bis jetzt gelesen habe.
  5. T-Shirt: World’s Greatest Daddy!
    Dieses T-Shirt liebe ich noch immer und Trage es regelmäßig.
  6. Wir suchen einen Kitaplatz #1 – Die Jagd nach der freien Kita
    Das wohl leidigste Thema für junge Eltern. Auch bei uns ist es noch immer aktuelle und wird auch immer akuter.
  7. Pleygo – Lego leihen, spielen und zurücksenden
    Pleygo steht durchaus noch immer auf meiner Liste der Dinge, die ich machen will, wenn mein Kleiner alt genug ist.
  8. Ab und an reicht auch ein Gummiband aus
    Es muss nicht immer das teuerste Spielzeug sein. Das Video ist wirklich unglaublich witzig.
  9. Einschlafhilfe mit Sleepy Sounds – Weißes Rauschen und mehr
    Letztens habe ich die App erst wieder benutzt. Der Effekt mit dem Rauschen, was an den Mutterleib erinnern soll hat etwas nachgelassen, dafür kommen jetzt die Schlaflieder und die Naturgeräusche besser an.
  10. Namensetiketten von Stickerkid – zum Bekleben und Aufbügeln
    Und es hält immer noch.

Für mich sind bist auf Platz 1 keine großen Überraschungen dabei.

Meine Lieblingsbeiträge sind natürlich alle, eigentlich die, in denen ich aus meinen Erfahrungen berichte. Alles mal runterschreiben ist auch ein nettes Gefühl.
Wer lust hat, kann gerne seinen oder seine favorisierten Artikel in den Kommentaren hinterlassen. Es würde mich natürlich sehr interessieren.

Für das nächste Jahr erwarte ich von mir selbst mehr Inhalte und auch mehr Erfahrungsberichte aus meinem persönlichen Leben als Vater. Aber auch weiterhin vieles witziges und skuriles was es rund um die Elternschaft im Internet gibt.
Falls ihr Erwartungen oder Wünsche an diesen Blog habt dann bin ich dem gegenüber sehr aufgeschlossen und freue mich immer über Feedback.

Also noch ein mal herzlichen Dank an alle LeserInnen, KommentatorInnen. Auch ein herzliches Dank an alle Firmen, Verlage und Agenturen, die mich mit interessanten Produkten und Preisen für Verlosungen versorgt haben. Auf ein neues, Jahr 2014.

Teile diesen Beitrag

Sebastian kommt aus Berlin, arbeitet am Kunden bei einem Enterprise Webhoster, ist verheiratet und seit 2013 Vater eines Sohnes. Auch wenn er noch ganz knapp aus der Generation ohne Internet stammt, spielt sich sein Leben fast komplett digital ab. Seine große Begeisterung ist das Reisen, am besten in große Städte in denen viel los ist.

Bei der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptierst du die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen