FEZ Berlin – Da war schon ich als Kind und hatte Spaß

FEZ Berlin

So gut wie jedem der in Berlin wohnt sollte das FEZ (Freizeit und Erholungszentrum) ein Begriff sein. Schon als ich noch Kind war, gab es das FEZ und ich war öfter mit meinem Vater in den Ferien da um tolle Dinge machen zu können. Diana (meine Frau) war in ihrer Kindheit fast jedes Wochenende da und verbrachte ihre Freizeit dort. Aber die Geschichte geht noch weiter zurück. Bereits seit den 1950er Jahren gibt es das Gelände – damals noch als Pionierpark.

Neben der Zeit die wir selbst als Kinder dort verbracht haben, waren wir jetzt schon ein paar mal mit “Luke” im da. Entweder um einen der vielen Spielplätze zu bespielen, die es auf dem Gelände gibt oder an an eine der vielen Veranstaltungen teilzunehmen, die es fast jedes Wochenende gibt.
Und das ist – wie ich finde – besonders am FEZ. Normalerweise sind Veranstaltungen für Kinder immer erst ab sechs Jahre oder in dem Dreh, doch im FEZ gibt es bei fast allen Veranstaltungen auch Dinge für Kinder ab einem Jahr.

Auch mit Kindern ab einem Jahr gibt es im FEZ viel zu erleben

Beispielsweise waren wir letztes Wochenende dort zur Veranstaltungsreihe “FEZ machen“. Für die Kleinsten (ein bis fünf Jahre) gab es neben einem Bewegungsraum mit diversen Krabbel- und Rutschmöglichkeiten einen Leseraum mit verschiedenen Büchern und Möglichkeiten zum gemütlich rum gammeln. Das Beste für “Luke” war aber die Bobby Car und Rutschauto Strecke, die auf einem langen Flur aufgebaut wurde. Mit Straßen, Verkehrsschildern und einer großen Auswahl an “Automobilen”.

Für die etwas größeren Kinder gibt es immer etwas zum basteln, mit machen oder entdecken. Beispielsweise kann man bei gutem Wetter auf dem großen Teich hinter dem Hauptgebäude mit Booten fahren oder einem Theaterstück zuschauen.

Die Angebote variieren von Aktion zu Aktion. Solche besonderen – meist über das Wochenende gehenden – Angebote kosten meist einen einmaligen Eintritt von 4 Euro p.P. dafür ist dann alles weitere kostenlos (ggf. Materialkosten, wenn man etwas basteln will).

Für mich war damals das Orbital das Beste. Ein Nachbau einer Raumstation, in der man “echtes Astronautentraining” absolvieren kann. Wenn ihr Kinder habt, die sich für das Thema Raumfahrt interessieren, solltet ihr da unbedingt mal vorbei schauen (Öffnungszeiten beachten).

In der Wuhlheide gibt es viel Natur. Ideal zum spazieren oder Radfahren.

In der Wuhlheide gibt es viel Natur. Ideal zum spazieren oder Radfahren.

Es gibt noch mehr in der Wuhlheide

Neben dem FEZ gibt es in der Wuhlheide (so heißt die Parkanlage) noch vieles mehr zu erleben. Wem die Schwimmhalle im Hauptgebäude nicht zusagt, kann im Sommer auch in den künstlich angelegten Badesee gehen, oder ins Haus der Natur. Und für alle Eisenbahn Fans gibt es noch die Park Eisenbahn (ehemals Pionier Eisenbahn). Mit der Schmalspur Bahn kann man sich ein mal durch den Park fahren lassen. Betrieben wird die Bahn von Kindern und Jugendlichen.

Die Parkeisenbahn FEZ fährt als Schmalspurbahn ein mal quer durch den Park.

Die Parkeisenbahn FEZ fährt als Schmalspurbahn ein mal quer durch den Park.

Garantiert habe ich noch viele Dinge nicht erwähnt, die im FEZ und in der Wuhlheide möglich sind, einfach weil ich sie selbst gar nicht kenne. Das Angebot ist riesig und verändert sich ständig. Aber wenn ihr mal wieder nicht wisst wohin mit Kind in Berlin, solltet ihr unbedingt schauen ob im FEZ etwas angeboten wird.

Freizeit und Erholungszentrum (FEZ) Berlin findet ihr

Adresse:
FEZ-Berlin
betrieben durch KJfz-L-gBmbH
Straße zum FEZ 2
D-12459 Berlin

Internet:
http://fez-berlin.de

Anfahrt:
Am besten mit den Öffentlichen (Tram: 27, 67, 60 bis Haltestelle Haltestelle Freizeit-und Erholungszentrum oder S-Bahn S3 bis Haltestelle Wuhlheide)
Eintritt:
In der Regel kostenlos, Bei Veranstaltungen ca. 4€ p.P. (Kinder teilweise kostenlos), Schwimmbad extra.

Sebastian kommt aus Berlin, arbeitet am Kunden bei einem Enterprise Webhoster, ist verheiratet und seit 2013 Vater eines Sohnes. Auch wenn er noch ganz knapp aus der Generation ohne Internet stammt, spielt sich sein Leben fast komplett digital ab. Seine große Begeisterung ist das Reisen, am besten in große Städte in denen viel los ist.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Ich war früher auch gefühlte hundert mal im FEZ. Bin aber vor ein paar Jahren weg gezogen. Bin über Google auf deinen Blog gekommen, weil ich mit meinem Sohn nächste Woche in Berlin bin und wissen wollte, ob es das noch gibt. Jetzt weiß ich, dass wir dort auf jeden Fall hingehen werden. Danke für den Artikel

Schreibe einen Kommentar


Bei der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptierst du die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen