Über mich – Sebastian und diesen Blog

Hallo, mein Name ist Sebastian,

Sebastian

Das bin also ich

ich bin Jahrgang ’85. Also die meiste Zeit noch ohne Kindersitz, aber bereits mit Gurtpflicht groß geworden.
In meiner Kindheit gab es all die tollen Dinge, die es heute gibt, noch nicht. Computer? Handy? Smartphone oder gar Tastentelefon? Alles unbekannt. In meinem Elternhaus zog die “Technik” erst ein, als ich meinen ersten (abgelegten) PC von meiner Cousine geschenkt bekam. Seitdem war mein Interesse dafür geweckt.
Nach meinem ersten Schülerpraktikum in einer Computerbude hatte ich dann auch ein echtes Modem (für alle, die das nicht mehr kennen) und das Internet öffnete sich für mich… sehr, sehr, sehr langsam. Ab da war für mich klar, damit will ich etwas machen.

Nach der Schule entschied ich mich erst einmal für eine Ausbildung… Staatlich geprüfter Assistent für Elektronik und Datentechnik – klingt fast beeindruckend.
Danach ging es weiter mit Zivi und dem Studium. Jetzt bin ich also Diplom Wirtschaftsinformatiker – klingt auch fast beeindruckend.

Seitdem arbeitete ich in diversen Firmen, die alle was mit dem Internet zu tun hatten. Dabei liegen meine Schwerpunke besonders im Bereich der Sozialen Medien, der Entwicklung von Webanwendungen und der Kommunikation mit Kunden/Personen.
Aktuell bin ich in einer Firma, die etwas mit/für das Internet entwickelt und kümmere mich da um die Kunden und einiges mehr.

Sebastian Thiele mit seinem Sohn

“Luke” und ich in Amsterdam

Mitte 2013 Vater eines Sohnes geworden, den ich hier im Blog (passend zum Namen) “Luke” nenne und der mein Leben vollkommen umgedreht hat. Und darum soll es auch in diesem Blog gehen. Um mich, mein Leben und das Vater-sein.

Da ich eher aus der technischen Ecke komme, ist die Technik auch nicht aus diesem Blog wegzudenken. Ich bemühe mich aber, dass auf ein geringes Maß zu reduzieren.

Dennoch bin ich, glaube ich, keiner der “üblichen” “Family bloggerIn”. Ich achte schon sehr darauf, was ich von mir und besonders von meinem Sohn veröffentliche. Damit werde ich für viele nicht sehr interessant wirken, aber so ist das!

Ich freue mich, dass du es in meinen Blog geschafft hast und würde mich freuen dich als regelmäßigen Leser/Leserin begrüßen zu können.

Gruß
Sebastian

Bei der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptierst du die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen